das kostenlose branchenbuch muenchen

Bademode München

Suche
Bedienungshilfe zu Bademode in München
  • In 'Branchen von A-Z' finden Sie Schlagwort-Branchen alphabetisch aufgelistet.
  • Über die Liste der Stadtteil können Sie Ihre Suche auf einen bestimmten Stadtteil eingrenzen.
  • Verwande Themen zu 'Bademode' finden Sie auf der linken Seite.

Google Anzeigen
Händler-Info
  • Shop
  • günstig

Kunden aus dem Bereich Bademode in München

Google Anzeigen
Händler-Info
  • Shop
  • günstig

Basiseinträge aus dem Bereich Bademode in München

Bademode in München

Zur Bademode gehören Kleiderstücke, die man zum Baden und Schwimmen trägt. Früher wurde getrennt nach Geschlechtern gebadet; die Männer waren meist nackt, Frauen trugen Unterwäsche. erst im Laufe des 19. Jahrhunderts kam die spezielle Bademode auf. Bei Frauen der Badeanzug aus Woll-oder Baumwollstoff, der im nassen Zustand recht schwer war. Bademode für Frauen änderte sich rasch. Während Frauen anfangs möglich wenig, "Bein" zeigen durften, wurde die Bademode zu Beginn des 20.Jahrhunderts immer kürzer. Ab den 1930-er Jahren kamen die ersten zwei teiligen Badeanzüge in der Bademode auf, bestehend aus einer Pumphose und einem Leiblichen. Mitte des 20. Jahrhunderts fand der Bikini Einzug in die Bademode. Statt Woll-und Baumwollstoffen werden leichte Nylonstoffe verwendet. Der Tanga-Bikini ist die Bademode des 21. Jahrhunderts für Frauen. Männer tragen gelegentlich bei Wettkämpfen ebenfalls wasserschlüpfrige Badeanzüge. Aus Hautschutzerwägungen tragen Frauen wieder vermehrt den einteiligen Badeanzug. Zur Bademode gehören auch die Bademütze sowie spezielle Sandalen.

Info für Firmen

Unternehmen können im kostenlosen branchenbuch fünf Einträge kostenlos schalten.

Hier anmelden

Google Anzeigen