das kostenlose branchenbuch muenchen

Bogenhausen

Suche
Bedienungshilfe zu Bogenhausen in München
  • In 'Branchen von A-Z' finden Sie Schlagwort-Branchen alphabetisch aufgelistet.
  • Klicken Sie links um Firmen zu einer bestimmten Branche im gewählten Stadtteil zu suchen.

Google Anzeigen
Händler-Info
  • Shop
  • günstig
Google Anzeigen
Händler-Info
  • Shop
  • günstig
Bogenhausen in München

Lage Bogenhausen

Bogenhausen ist ein nordöstlich gelegener Münchner Stadtteil. Die Längsachse von Bogenhausen verläuft vom Rand der Innenstadt in nordöstlicher Richtung bis zur Stadtgrenze. Eingefast ist Bogenhausen von der Isar im Westen, im Osten von den Reitanlagen in Riem und im südlichen Bereich mehr oder weniger entlang der Prinzregenten- und Töginger Straße (A 94).

 

Profil Bogenhausen

Mit Bogenhausen assoziiert man Villenviertel und besondere Sehenswürdigkeiten entlang der Isar und der Prinzregentenstraße. Das ist partiell zutreffend, nämlich bezogen auf den Bereich Alt-Bogenhausen. Den historische Kern von Bogenhausen kann man rund um die Kirche St. Georg immer noch gut erkennen. Ein sehr markanter Punkt ist das Denkmal Friedensengel, eines der Wahrzeichen von München. Das Prinzregententheater am Prinzregentenplatz, die Villa Stuck, das Hildebrand-Haus und das Finanzhof-Gebäude sind besondere architektonisches Highlights. Ein mitunter stark abweichende bauliche Struktur bieten die Stadtteilviertel Oberföhring, Johanneskirchen, Englschalking, Denning und Daglfing. In diesen Bereichen wechseln sich große Wohnanlagen ab mit Einfamilien- und Reihenhäusern. Zahlreiche Grünanlagen lockern die Szenerie auf und sorgen für ein freundliches Image. Im Verbund mit den Freiflächen am östlichen Rand von Bogenhausen dienen diese Flächen als Erholungsraum. Moderne Wohn- und Geschäftsgebäude prägen die Viertel Cosimapark, Arabellapark, Zamila- und Fideliopark, wobei Arabellapark als Kongress- Hotel und Bürostandort herausragt. Busse, Tram, U- und S-Bahnen bilden ein engmaschiges öffentliches Verkehrsnetzwerk.

 

Historie Bogenhausen

Bogenhausen wurde bereits 768/769 urkundlich erwähnt, damals als „pupinhusir", das bedeutet „Haus/Häuser des Poapo". Die Eingemeindung von Alt-Bogenhausen nach München erfolgte 1892. Das Dorf auf der Isarhöhe mauserte sich im Laufe der Zeit zu einem „herzeigbaren" Villenviertel und zu einer bevorzugten Wohn-Adresse. Große Wohnanlagen entstanden erst nach dem Zweiten Weltkrieg östlich des Mittleren Rings. Zunächst in der Parkstadt Mitte der 50er Jahre und bis in die 80er Jahre fortgesetzt in den Vierteln Oberföhring, Johanneskirchen, Englschalking, Denning und Daglfing.

 

Fläche Bogenhausen

Die Grenzlinie des Stadtbezirks Bogenhausen umfasst ein Fläche von ca. 2.400 ha.

 

Bevölkerung Bogenhausen

Von 73.000 in Bogenhausen lebenden Bürgern entfallen 17% auf BürgerInnen über 65 Jahre, 14% auf Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre. 44.000 Haushalte gliedern sich in 52% Single-Haushalte, 16% Haushalte in denen auch Kinder leben und 32% kinderlose Mehrpersonen-Haushalte.

 

Industrie/Gewerbe Bogenhausen

Am Dienstleistungsstandort Bogenhausen bieten entsprechende Unternehmen sowie das Krankenhaus Bogenhausen das Gros der Arbeitsplätze an. Nur ca. 20% stellen die restlichen Arbeitgeber, darunter auch produzierendes Gewerbe, zur Verfügung.

 

Bildung/Kultur Bogenhausen

24 Schulen gliedern sich in zehn Volksschulen, drei Volksschulen für Behinderte, eine Realschule, zwei Gymnasien, eine sonstige allgemeinbildende Schule und sieben berufliche Schulen. Bogenhausen bietet ein Museum, elf öffentliche Bibliotheken, zwei Theater und zwei Kinos.

 

Sport/Wellness Bogenhausen

Von rund 3330 ha Erholungsflächen entfallen 56 ha auf Sportflächen mit 24 Sportanlagen, einem Hallen- und einem Freibad.

 

Der Stadtbezirk Bogenhausen enthält die Bezirksteile Oberföhring, Johanneskirchen, Herzogpark, Englschalking, Daglfing und natürlich Altbogenhausen.

Info für Firmen

Unternehmen können im kostenlosen branchenbuch fünf Einträge kostenlos schalten.

Hier anmelden

Google Anzeigen