das kostenlose branchenbuch muenchen

Videothek München

Suche
Bedienungshilfe zu Videothek in München
  • In 'Branchen von A-Z' finden Sie Schlagwort-Branchen alphabetisch aufgelistet.
  • Über die Liste der Stadtteil können Sie Ihre Suche auf einen bestimmten Stadtteil eingrenzen.
  • Verwande Themen zu 'Videothek' finden Sie auf der linken Seite.

Google Anzeigen
Händler-Info
  • Shop
  • günstig

Kunden aus dem Bereich Videothek in München

Google Anzeigen
Händler-Info
  • Shop
  • günstig

Basiseinträge aus dem Bereich Videothek in München

Videothek in München

Eine Videothek ist, analog zu einer Bibliothek, ein Geschäftsbetrieb, in dem Filme bzw. Datenträger gesammelt, archiviert und dem Kunden zugänglich gemacht werden. Da in einer Videothek nicht mehr wie ursprünglich einzig Videokassetten, sondern zunehmend auch andere Medien verliehen und verkauft werden, hat sich, zumindest bei der Industrie und im Handel selbst, längst der Begriff Mediathek etabliert, während die Öffentlichkeit eher weiter am gewohnten Begriff Videothek festhält. Eine Videothek ist fast ausschließlich ein gewerblicher Betrieb, in dem die Ausleihe von Spielfilmen, Musikfilmen, Spielen (PC und Konsole) usw. kostenpflichtig ist. Eine weitere Dienstleistung der Videothek ist der Medien-Verleih, das bedeutet die Vermietung (kein echter Verleih) von Filmen auf Datenträgern. Anbieter sind, neben der klassischen Videothek, die Automaten-Videothek und überregional die Online-Videothek. Online- und Automatenvideotheken verleihen aus technischen und logistischen Gründen fast ausschließlich DVDs. Der Vorteil dieses Datenträgers besteht in einer längeren Lebensdauer und einer geringeren Größe. Traditionell unterscheidet man drei Arten von kommerziellen Videotheken: die Videothek für Familien, mit unbeschränktem Zutritt, weil keine indizierten Medien dem Kunden zugänglich sind; die Videothek für Erwachsene, mit beschränktem Zutritt ab 18 Jahren, weil auch indizierte Medien dem Kunden zugänglich sind; die Kombi-Videothek, eine Kombination aus Familienvideothek und Erwachsenenvideothek, mit voneinander getrennten Räumlichkeiten, getrennten Kassen und getrennten Eingängen, oder einer doppeltürigen "Schleuse" zwischen den verschiedenen Bereichen. Außerdem bestehen verschiedene neuere Arten von Videotheken: die Versand-Videothek oder Online-Videothek, die sich mit der Verbreitung des Internets etablieren konnten. Dort werden Filme online bestellt und auf dem Postweg zugestellt; die Automaten-Videothek, bei der man (unabhängig von Öffnungszeiten) Filme aus einem Automaten entleihen kann; die Programm-Videothek, die sich durch ein besonders umfangreiches Sortiment an künstlerischen Filmen auszeichnet; die Videotaxibetriebe, bei denen man telefonisch Filme bestellen kann, die durch einen Lieferservice zum Kunden gebracht werden; die „virtuelle Videothek" von Bezahlfernsehsendern oder IPTV-Anbietern, die den Filmzugriff durch so genanntes Video on Demand (VoD) oder Pay-per-View (PPV) realisieren.

Info für Firmen

Unternehmen können im kostenlosen branchenbuch fünf Einträge kostenlos schalten.

Hier anmelden

Google Anzeigen