das kostenlose branchenbuch muenchen

Perlach

Suche
Bedienungshilfe zu Perlach in München
  • In 'Branchen von A-Z' finden Sie Schlagwort-Branchen alphabetisch aufgelistet.
  • Klicken Sie links um Firmen zu einer bestimmten Branche im gewählten Stadtteil zu suchen.

Google Anzeigen
Händler-Info
  • Shop
  • günstig
Google Anzeigen
Händler-Info
  • Shop
  • günstig
Perlach in München

Lage Perlach / Neuperlach

Perlach ist ein Stadtteil im Münchner Osten. Westliche Nachbarstadtteile sind Ramersdorf und Obergiesing. Im Norden grenzt Perlach an Berg am Laim und Trudering. An der südlichen und östlichen Seite bildet Perlach die Stadtgrenze.

 

Profil Perlach / Neuperlach

Noch in den 60er Jahren war das dörfliche Erscheinungsbild von Perlach stark ausgeprägt, auch heute noch sichtbar im Bereich des Pfanzeltplatz mit der Pfarrkirche St. Michael. Auf vormals landwirtschaftlich genutzten Flächen entstanden ab Ende der 60er Jahre weiträumige Wohnviertel. Im Laufe von 25 Jahren wurden hier knapp 30.000 Wohneinheiten mit dazugehörigen Gemeinschaftseinrichtungen errichtet. Dazu gesellen sich mehrere kleinere Einkaufszentren und ein großes Einkaufs- und Dienstleistungszentrum. Das Bild einer typischen vorstädtischen Gartenstadt liefert das Viertel Waldperlach ab. Erholungs- und Freitzeitflächen sind reichlich mit dem Truderinger Wald, dem Perlach-Park und dem Ostpark mit Michaelibad und Eislaufstadion reichlich vorhanden.

 

Historie Perlach / Neuperlach

Um das Jahr 800 herum wurde Perlach als peraloh (Wald mit Tieren) erstmals urkundlich erwähnt. Das ehemalige Unterdorf mit Hachinger Bach und der barocken Pfarrkirche St. Michael auf dem Pfanzeltplatz stellte den Ortsmittelpunkt dar. Im Jahr 1818 wurde Perlach zur eigenständigen Gemeinde erhoben. Vorher war das Areal aufgeteilt in Besitzungen verschiedener Grundherren. Zu nennen wären hier die Bischöfe von Freising und die Klöster Tegernsee und Schäftlarn. Ab dem 13. Jahrhundert unterhielten auch die Bayerischen Herzöge Besitzungen. Auf der Perlacher Haid entstand Ende der 60er Jahre der Stadtteil Neuperlach. Die Eingemeindung nach München erfolgte 1930.


Die nachstehenden Angaben sind bezogen auf den Stadtbezirk Ramersdorf-Perlach.

 

Fläche Perlach / Neuperlach

Der Stadtbezirk Ramersdorf-Perlach umfasst eine Fläche von rund 1.900 ha.


Bevölkerung Perlach / Neuperlach

Zuletzt wurden im Stadtbezirk ca. 100.000 Bürger gezählt. Davon entfallen ca. 16% auf SeniorInnen über 65 Jahre und ca. 17% auf Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre. Von ca. 52.000 Haushalten sind ca. 45% Single-Haushalte, ca. 34% kinderlose Mehrpersonen-Haushalte und ca. 21% Haushalte in denen auch Kinder wohnen.


Industrie/Gewerbe Perlach / Neuperlach

Das produzierende Gewerbe herrscht im Stadtteil vor und stellt auch das Gros der Arbeitsplätze bereit. Maßgeblich vertreten sind auch Dienstleistungs- und Handelsunternehmen sowie der öffentliche Sektor.

 

Bildung/Kultur Perlach / Neuperlach

30 Schulen bietet der Stadtbezirk an, davon 15 Volksschulen, zwei Volksschulen für Behinderte, vier Realschulen, zwei Gymnasien, drei Sonstige Allgemeinbildende Schulen und vier Berufliche Schulen. Musisch und kulturell orientierten Bürgern stehen sieben öffentliche Bibliotheken und drei Theater zur Verfügung.


Sport in Perlach / Neuperlach

Relaxen und Sporteln können die Bürger auf rund 250 ha Erholungs- und Sportflächen mit 34 Sportanlagen, einem Hallen- und einem Freibad.

 

Zum Stadtbezirk Perlach gehören die Bezirksteile, Neuperlach, Altperlach und Waldperlach.

Info für Firmen

Unternehmen können im kostenlosen branchenbuch fünf Einträge kostenlos schalten.

Hier anmelden

Google Anzeigen